Insights

Coaching auf Schnee:

Eine Erfahrung, die Spuren hinterlässt

„Wie erlange ich Sicherheit im Umgang mit Unsicherheit?“ und „Wie kriege ich die Kurve?“ sind zwei zentrale Fragen, die sich beim Skifahren genauso stellen wie im Beruf. Denn beides findet auf unsicherem Terrain statt und fordert uns immer wieder heraus, eine neue Richtung einzuschlagen. Vor allem Veränderungsprozesse erzeugen Unsicherheit und wirken schwierig. Coaching auf Schnee bedeutet, den Wandel in einem ganz anderen Bereich körperlich zu erfahren, um dann den Transfer in die berufliche Situation zu leisten.

weiterlesen

Coaching per App

Bisher ist Coaching analog: Coach und Coachee vereinbaren einen Termin, sitzen sich Auge in Auge gegenüber und besprechen Probleme, um sie künftig anders anzugehen. Das sei „Old Coaching“, heute gehe Coaching digital, meint Insa Klasing und hat dafür eine Firma gegründet. Chefredakteur Martin Claßen, selbst als Coach aktiv, versteht die Coaching-Welt nicht mehr und hat nachgehakt.

weiterlesen

Unitymedia:

Spielarten des Coachings

Nach wie vor gilt Coaching als Change-Instrument mit einem elitären Touch, das den Führungskräften vorbehalten bleibt, und für Themenfelder, die eher den Kopf als das Herz ansprechen. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat ein offeneres Verständnis und nutzt Coaching für mehrere Zielgruppen und in vielfältiger Weise. Die Autoren stellen zwei bislang wenig verbreitete Change-Methoden vor.

weiterlesen

Aus Erfahrung

Fünf Fragen an Daniel Just, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Versorgungskammer

Bislang hat sich im Change Management noch kein Konzept als ultimativ richtig erwiesen. Veränderungen in Organisationen verlaufen höchst unterschiedlich. Deshalb sind die Erfahrungen, Erlebnisse, Eindrücke der Verantwortlichen auch so verschieden. Uns interessiert die persönliche Perspektive von erfolgreichen Managern. Diesmal stellt sich Daniel Just unseren fünf Satzeröffnungen.

weiterlesen

Morgen wird es besser

Die Basis von Veränderungsprozessen sind Geschichten, die zeigen, dass die Zukunft schöner und leichter als die Gegenwart wird. In Zeiten vieler Fake Stories haben Erzählungen jedoch eine Bewährungsprobe zu bestehen: Sie müssen glaubwürdig sein. Vermutlich wird die Messlatte beim Storytelling in den 2020er Jahren noch höher liegen. Was macht eine gute Zukunftsgeschichte aus?

weiterlesen

Aus Erfahrung

Fünf Fragen an Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl

Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl Bislang hat sich im Change Management noch kein Konzept als ultimativ richtig erwiesen. Veränderungen in Organisationen verlaufen höchst unterschiedlich. Deshalb sind die Erfahrungen, Erlebnisse, Eindrücke der Verantwortlichen auch so verschieden. Uns interessiert die persönliche Perspektive von erfolgreichen Managern. Diesmal stellt sich Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl unseren fünf Satzeröffnungen. Meine bislang größte / wichtigste

weiterlesen

„New Work“ – oder gleich „New System“?

Kontraste greift kontroverse Debatten auf. Zwar ist im Change Management nichts nur so oder nur anders. Mittelwege bieten meist die besseren Lösungen. Deutliche Positionen helfen aber, die eigene Sicht- und Vorgehensweise zu klären. In dieser Debatte geht es um die Frage, wie weit der Kulturwandel gehen muss, damit eine Organisation auflebt.

weiterlesen

Zukunftstrends: 2020 // 2030

Keiner kennt die Zukunft. Aber wer, wenn nicht die Futurologen, hat eine Ahnung, was in der kommenden Dekade auf uns zukommt? Mit zwei der wichtigsten Trendforscher, Christian Böllhoff, Leiter von Prognos, und Harry Gatterer, Leiter des Zukunftsinstituts, hat Chefredakteur Martin Claßen gesprochen. Was ihn am meisten freut: Die 2020er-Jahre werden mindestens genauso aufregend wie die Gegenwart.

weiterlesen

Bottom-up und breite Partizipation: Geht gar nicht mehr anders

Kontraste greift kontroverse Debatten auf. Zwar ist im Change Management nichts nur so oder nur anders. Mittelwege bieten meist die besseren Lösungen. Deutliche Positionen helfen aber, die eigene Sicht- und Vorgehensweise zu klären. In dieser Debatte geht es um die Frage, wie weit die Einbindung bei Veränderungsprozessen gehen soll.

weiterlesen

Aus Erfahrung

Fünf Fragen an Valérie Schelker, Mitglied der Konzernleitung und Leiterin Personal der Schweizerischen Post

Valérie Schelker Bislang hat sich im Change Management noch kein Konzept als ultimativ richtig erwiesen. Veränderungen in Organisationen verlaufen höchst unterschiedlich. Deshalb sind die Erfahrungen, Erlebnisse, Eindrücke der Verantwortlichen auch so verschieden. Uns interessiert die persönliche Perspektive erfolgreicher Manager. In dieser Ausgabe äußert sich Valérie Schelker zu unseren fünf Satzeröffnungen. Meine bislang größte / wichtigste Business Transformation … … ist die aktuelle

weiterlesen
Top