Handelsblatt News

STAATSKONZERN : Bahn prüft 26 Beraterverträge

Noerr und EY checken auffällige Vereinbarungen, vor allem die mit dem ehemaligen Personenverkehrsvorstand Ulrich Homburg.

Die Deutsche Bahn untersucht inzwischen Verträge mit 26 Beratern. Das teilte der Staatskonzern nach einer Sondersitzung des Aufsichtsrats mit. Vor einer Woche war noch von 20 Verträgen die Rede. Unter den "auffälligen" Verträgen sind auch die mit drei (...)

weiterlesen

JÜRGEN SCHACHLER : Vor Vertragsende freigestellt

Der Aurubis-Chef muss seinen Posten zwei Wochen früher als geplant räumen. Sein Nachfolger begräbt ein zentrales Projekt.

Für Jürgen Schachler, mit 65 Jahren kurz vor dem Ruhestandsalter, endet die Karriere beim Hamburger Kupferhersteller Aurubis abrupt: Nur zwei Wochen bevor sein Vertrag als Vorstandschef ohnehin ausgelaufen wäre, hat der Aufsichtsrat den studierten Wirtschaftswissenschaftler mit (...)

weiterlesen

PHAM NHAT VUONG : BMW-Technik für Vietnam

Vom Restaurantbesitzer zum Immobilienmilliardär: Der vietnamesische Unternehmer hat einen rasanten Aufstieg hingelegt. Jetzt eröffnet er seine erste Autofabrik - mithilfe deutscher Technik.

Wenn es darum geht, Geschichte zu schreiben, hat es Pham Nhat Vuong eilig: In nur 21 Monaten hat der reichste Mann Vietnams aus dem Nichts den ersten Autohersteller seines Landes geschaffen. (...)

weiterlesen

DIE PERSÖNLICHKEIT DER WOCHE : Die Frau, die neue Wege sucht

Friede Springer bestellt ihr Haus und korrigiert dabei einen späten Fehler ihres Mannes: Der Medienkonzern soll die Börse verlassen.

Eine Sache hatte Axel Cäsar Springer seiner Frau von Anbeginn an eingeschärft. "Du musst aufrecht sitzen. Als hättest du ein Lineal im Rücken." Daran hat sich Verlegerwitwe Friede Springer gehalten. Aber ansonsten hat das (...)

weiterlesen

LAXMAN NARASIMHAN : Calgon statt Cola

Der bisherige Lateinamerika-Chef von Pepsico übernimmt den Posten des CEO beim Konsumgüterhersteller Reckitt Benckiser.

Mehr als ein Dutzend Mal hat Laxman Narasimhan in den vergangenen zwei Jahrzehnten schon seine Kisten gepackt - und nun steht der nächste Umzug bevor: Der 52-jährige gebürtige Inder wird ab dem 1. September den Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser (RB) (...)

weiterlesen

PRO SIEBEN SAT 1 : Aktionäre attackieren Vorstandsbezüge

Konzernchef Max Conze wirbt für den digitalen Umbau - und bittet seine Aktionäre mit einer Dividendenkürzung zur Kasse.

Für Max Conze war 2018 ein ziemlich gutes Jahr - zumindest gemessen an seinem Gehalt. Der Chef von Pro Sieben Sat 1 erhielt für sieben Monate Arbeit eine Vergütung von 5,5 Millionen Euro, davon entfielen (...)

weiterlesen

UTZ CLAASSEN : Abgebrannte Brücken

Sie waren einmal Freunde, doch die Brücke zwischen den Unternehmern Utz Claassen und Carsten Maschmeyer ist abgebrannt. Nun reicht Claassens Medizinfirma Syntellix AG eine Klage gegen Maschmeyer ein: Schädigung und Diffamierung wirft der Schriftsatz Maschmeyer (...)

weiterlesen

ANASTASSIA LAUTERBACH : Brutale Ehrlichkeit

Die Expertin für Künstliche Intelligenz muss den Aufsichtsrat von Wirecard durch die zahlreichen Krisen manövrieren.

Die Personalabteilung des Rückversicherungskonzerns MunichRe hatte ein gutes Gespür. Als ein Wirtschaftsredakteur im Jahr 1999 um einen Tipp bat, wer aus den Reihen der jungen Mitarbeiter denn Aufsteigerpotenzial hätte, empfohlen sie Anastassia Lauterbach. Und so tauchte die damals (...)

weiterlesen
Top