Handelsblatt News

LEITARTIKEL : Mit dem Rücken zur Wand

Amerikanische CEOs bleiben immer kürzer im Amt - eine Folge zu hohen Drucks, analysiert Thomas Jahn.

Die meisten können mit dem Namen Denise Morrison nicht viel anfangen. Mit dem von ihr geleiteten Unternehmen dagegen sehr wohl: Campbell Soup, ein durch den Künstler Andy Warhol und seine Siebdruck-Serie aus 32 "Campbell's soup cans" berühmt (...)

weiterlesen

DIGITALE REVOLUTION : Mit Bytes zu Barrels

Big Oil versucht mit Big Data, unbemannten Bohrinseln und Apps für die automatisierte Förderung von Öl und Gas, die Fixkosten massiv zu senken. Längst gilt: Wer sich nicht digitalisiert, wird im Kostenwettbewerb eliminiert.

Mit digitalem Schnickschnack und sozialen Medien kann Eldar Saetre nichts anfangen. Jegliche Selbstinszenierung ist dem Chef des norwegischen Ölriesen Equinor (...)

weiterlesen

Abrechnung mit der Ära Ackermann

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank kritisiert die ehemalige Führungsspitze.

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hat frühere Topmanager für die derzeitige Krise des Geldhauses verantwortlich gemacht. "Die Führung der Bank überließ seit Mitte der 90er-Jahre die operative und strategische Kontrolle des Kapitalmarktgeschäfts den Händlern", kritisierte David Folkerts-Landau im Interview mit dem Handelsblatt. Der Ökonom, (...)

weiterlesen

DAVID FOLKERTS-LANDAU : "Schicksalhafte Fehler der Führungsspitze"

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hat sich bisher nicht zur Vergangenheit des Geldhauses geäußert. Jetzt rechnet er mit der Ära von Josef Ackermann ab.

David Folkerts-Landau ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Egal, ob es um die Euro-Krise, Donald Trump oder Einwanderung geht - der Chefvolkswirt der Deutschen Bank (...)

weiterlesen

KAUFHOF : Zu viel Zeit vertan

Der Kaufhaus-Konzern muss viele Probleme sehr schnell lösen, die Karstadt schon hinter sich hat, meint Georg Weishaupt .

Am Freitag geht es für den neuen Kaufhof-Chef um viel. Roland Neuwald startet die Verhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi. Ihm muss es gelingen, möglichst bald einen Sanierungstarifvertrag auszuhandeln, um die Lohnkosten zu senken. Sie sind (...)

weiterlesen

CHRISTIAN SCHOLZ : "Der MBA muss sich neu erfinden"

Vor 30 Jahren holte der Saarbrücker BWL-Professor den US-Wirtschaftsabschluss nach Deutschland und träumte von einem zweiten Harvard. Heute kritisiert er die Entwicklung - und fordert Reformen.

Der Vater des deutschen MBA hat gute Laune. Gleich wird er bei der Gewerkschaft Verdi einen Vortrag zum Thema Work-Life-Blending halten, also der Verschmelzung von Arbeitszeit und (...)

weiterlesen

E-LEARNING : Wischen für den Mastertitel

Digitale Bildungsangebote werden immer beliebter, Onlinekurse zum festen Teil des Studiums. Kommt bald der MBA-Abschluss per Smartphone?

Laurie Pickard war 33, als sie sich entschied, auf ihren Master in Geografie noch einen weiteren akademischen Abschluss draufzusatteln: einen Master of Business Administration. Der MBA gilt als Karriereturbo für Führungskräfte, an einer renommierten Business School (...)

weiterlesen

BULLE & BÄR : Alles Testosteron oder was?

Also doch: Der unterschiedliche Gehalt des Hormons Testosteron im Blut von Männern und Frauen könnte auch beim Thema Finanzen dafür verantwortlich sein, dass wir verschieden drauf sind. Auf Studien, die hormonelle Unterschiede und deren Einfluss auf (...)

weiterlesen
Top